top of page

Die Dattel und das Wochenbett

Aktualisiert: 11. Apr. 2023

Eine der wichtigsten Eigenschaften von Essen im Wochenbett ist nach den Lehren der Traditionellen Chinesischen Medizin der süße Geschmack. Dieser soll nämlich entspannend und harmonisierend wirken, wovon wir besonders im Wochenbett nicht genug kriegen können. Der klassische weißen Industriezucker ist hier allerdings keinesfalls das Mittel der Wahl, da er unseren Insulinspiegel unkontrolliert steigen und wieder fallen lässt, und dieser Umstand dann genau das Gegenteil von Entspannung und Harmonie bewirkt. Wir konzentrieren uns in unserer Küche daher auf die natürliche Süßungskraft der einzelnen Gemüse- und Obstsorten.


Alternativen zum verarbeiteten weißen Zucker gibt es in unserer Küche für den klassischen Zucker viele. Eine der meist verarbeiteten Lebensmittel im Women’s Nature ist aus diesem Grund die Karotte, die durch ihren süßlichen Geschmack fast all unsere Eintöpfe aufwertet - auch wenn du vermutlich im ersten Moment nicht als erstes an Karotten gedacht hättest, wenn es um Süße geht. Was dir vielleicht schon eher in den Sinn kommt und bei uns auch in großen Mengen verarbeitet wird, sind die Datteln.





Warum wir Datteln als Süße der Wahl empfehlen? (besonders im Wochenbett)

Datteln enthalten eine hohe Menge an Ballaststoffen und der enthaltene Zucker wird so nur langsam im Körper aufgenommen. Dadurch steigt der Blutzucker ebenfalls nur langsam an, die Dattel spendet über eine lange Zeit Energie und der Zuckerspiegel sinkt auch dementsprechend langsam wieder ab. Die uns allen bekannten Heißhungerattacken nach dem Konsum von süßen Snacks bleiben dadurch aus. Die vielen verdauungsfördernden Ballaststoffe haben wir schon erwähnt, die Nährwerttabelle der Dattel hält aber noch reichlich Kalium, Magnesium, Eisen, Phosphor, Kalzium und B-Vitamine parat. Und - fürs Wochenbett besonders interessant: die enthaltene Aminosäure Tryptophan wird in unserem Körper in das Hormon Melatonin umgewandelt, das für seine nervenberuhigende Wirkung bekannt ist und außerdem beim Einschlafen hilft.



Die Chinesische Medizin interessiert uns ja bekanntlich in diesem Zusammenhang auch sehr und hier spricht man der Dattel vor allem eine blutbildende Wirkung zu. Sie wird dem Element Erde zugeordnet, wirkt leicht erwärmend, reguliert bei zu wenig Schlaf, Stress, hohem Verantwortungs-Druck, Zeitmangel, Ärger oder Frustration. Außerdem regulieren Datteln aufgrund ihrer befeuchtenden Wirkung deinen Stuhlgang und unterstützen eine gute Verdauung.





Jetzt wisst ihr, warum wir in unserer Wochenbett-Küche einen sehr hohen Dattel-Verbrauch haben: wir lieben übrigens die Sorte Medjool, ihr Fruchtfleisch ist besonders dick und saftig und sie hat ein einzigartiges Aroma von Honig und Karamell.



Neuer Trend: Datteln zur Geburtsvorbereitung

Datteln werden schon länger als gesunde Alternative zu süßen Naschereien gehandelt und spielen auch in der Vorbereitung auf die Geburt mittlerweile eine große Rolle. Da gibt es relativ neue wissenschaftliche Erkenntnisse, die dem Verzehr von sechs Datteln täglich ab der 36. SSW eine Verkürzung der einzelnen Geburtsphasen ausspricht. Wir empfehlen dir daher schon in der Schwangerschaft bei Frühstück, Snacks & Co auf Datteln umzusteigen.


Und wie immer gilt: Wenn du nicht selbst kochen möchtest, kannst oder dich einfach verwöhnen lassen möchtest, bestell gerne bei uns! Die Dattel ist fix mit dabei.





144 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page