top of page

Was Ingwer im Wochenbett alles kann

Aktualisiert: 11. Apr. 2023

Vielleicht steht dein Wochenbett kurz bevor oder du bist mittendrin und fragst dich, was du dir Gutes tun kannst? Wir hätten da einen Tipp für dich! Müssten wir uns für ein Gewürz im Wochenbett entscheiden, dann wäre es wohl Ingwer. Warum das so ist, erfährst du in diesem Blogbeitrag.





Ingwer zählt zu den Gewürzpflanzen und ist ein sehr beliebtes Superfood, das mit vielen Vitaminen, ätherischen Ölen und Mineralien auch eine medizinische Wirkung aufweist. Ingwer wirkt antiviral, durchblutungsfördernd, stärkend auf das Immunsystem, verdauungsanregend und lindernd gegen Magenbeschwerden. Ingwer regt außerdem die Milchbildung an - aus unserer Wochenbettküche ist die aromatische Knolle also nicht wegzudenken. Sie kommt in frischer Form, klein geschnitten, gerieben, angebraten oder gekocht und auch in Pulverform in fast alle unsere Gerichte - von der Suppe über unsere Getreide-Frühstücke, Eintöpfe und Aufläufe bis zu den süßen Snacks! Die therapeutischen Wirkungen von frischem Ingwer sind auch aus Sicht der TCM für das Wochenbett unerlässlich: Ingwer wärmt Milz, Magen und Lunge, vertreibt Kälte, löst Schleim und stärkt das Immunsystem.


In unseren Gerichten findest du Ingwer in den Kitcharis, in fast allen Gemüsesuppen, in Congees und den Kompotten, in unterschiedlichen Eintöpfen und Currys und natürlich in unserer TCM-Kraftsuppe. Mach dir aber bitte keine Gedanken zu Geschmack und Schärfe: Die Gewürzknolle ist in all unseren Speisen so eingesetzt, dass sie ihr Aroma ganz mild und angenehm entfalten kann, als Unterstützung für den Gesamt-Eindruck dient oder eben nur ihre Wirkung zum Tragen kommt, ohne den Geschmack überhaupt zu erahnen. Überzeug dich selbst und profitier von den unglaublichen Vorteilen ohne die übermäßige Schärfe, die man mit Ingwer oft in Verbindung bringt.






Auch außerhalb des Wochenbetts lässt sich Ingwer hervorragend gegen Übelkeit, Erkältung und zur Verdauungsförderung einsetzen. Solltest du also gerade am Anfang deiner Schwangerschaft sein und unter Übelkeit leiden, kann Ingwer als Tee, dessen ätherische Öle oder auch als Gewürz in Speisen helfen. Oft wird Ingwer aber auch bei Kopfschmerzen und Menstruationsbeschwerden eingesetzt. Daher findest du ihn auch in den Gerichten unserer Mondzeitboxen.



Aber natürlich gilt auch hier wie überall sonst auf ein Gleichgewicht zu achten: Auch bei den tollsten Gewürzen und Heilmitteln gibt es ein Zuviel. Bei Ingwer kann sich das in Form von Sodbrennen und einer Magenschleimhautentzündung äußern. Jeden Tag eine ganze rohe Knolle zu verdrücken, wird dir also vermutlich auf den Magen schlagen.


Auch noch interessant: Als Doulas setzen wir Ingwerpulver zusammen mit ein paar anderen Gewürzen, Heilerde und Mandel- oder Sesamöl als Belly-Clay zur Unterstützung deiner Gebärmutterrückbildung ein.


Wie du sehen kannst, ist Ingwer ein wahres Wunder, auf das wir gar nicht verzichten können. Überzeug dich selbst von den zahllosen Vorteilen dieser Knolle, mach dir gleich einen wärmenden Ingwertee oder bestell unsere Wochenbettgerichte.






35 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page