top of page

Was die Karotte alles kann

Aktualisiert: 30. Juli 2023

Wie du weißt, machen wir uns immer viele Gedanken darüber, welche Lebensmittel wir in unsere Gerichte packen und somit in dein Wochenbett. Denn wir wollen nur das Beste für dich, dein Baby und deine Rückbildung. Und an der Karotte kommen wir bei genauerer Betrachtung keinesfalls vorbei.



Die Karotte hat viele Eigenschaften, die sie unverzichtbar im Wochenbett macht und deswegen wird sie so oft bei uns eingesetzt. Du fragst dich welche?



Die 7 wichtigsten Eigenschaften der Karotte für das Wochenbett


1. Sie wirkt sich positiv auf deine Verdauung aus

Nach der Schwangerschaft und Geburt solltest du besonders gut auf deine Verdauung achten. Deshalb setzen wir in unserer Wochenbettküche besonders auf verdauungsschonende Lebensmittel.

2. Sie fördert die Milchbildung

Durch die nährstoffreiche Zusammensetzung der Karotte bekommt der Körper genügend Nährstoffe, und das wirkt sich wiederum positiv auf deine Milchbildung aus.


3. Sie wirkt gegen chronische Müdigkeit

Besonders die erste Zeit im Wochenbett kann sich negativ auf deinen Schlaf auswirken. Nächtliches Stillen, ein waches Baby und hormonelle Dysbalancen sorgen für mehr Wachphasen als es dir gut tut. Natürlich kann die Karotte dir nicht mehr Schlaf bescheren, aber sie kann deine Müdigkeit durch ihren hohen Nährstoffgehalt vielleicht ein wenig bessern.



4. Sie stärkt dein Immunsystem und die Zellerneuerung

Nicht nur ein starkes Immunsystem, auch eine gute Zellerneuerung, besonders nach Geburtsverletzungen oder Kaiserschnitt, können deine Heilungsdauer im Wochenbett erheblich verkürzen. Dabei kann der hohe Vitamin C- und Carotin-Gehalt in Karotten sehr hilfreich sein.


5. Sie sorgt für starke Nerven

Vielleicht hast du schon einmal etwas von postpartaler Depression gehört? Dafür kann es viele Gründe geben, aber mittlerweile weiß man, dass gesundes Essen im Wochenbett die Risiken an postnataler Depression zu erkranken, verringern kann. Allen voran unsere geliebte Karotte, denn die Dichte an B-Vitaminen sorgt für starke Nerven, die nicht nur bei depressiven Verstimmungen hilfreich sein können. Auch die erhöhten Anforderungen, die an dich gestellt werden, können dadurch besser bewältigt werden.





6. Sie wirkt sich positiv auf den Blutzuckerspiegel aus

Wie wir schon in einem anderen Blogpost erwähnt haben, ist es laut TCM wichtig, ausreichend Süße mit dem Wochenbettessen zu sich zu nehmen. Dabei spielt die Karotte eine tragende Rolle. Denn die natürliche Süße der Karotte hilft, den Blutzucker leichter zu stabilisieren.


7. Sie hilft bei der Gewichtsregulation

Du fragst dich vielleicht wie? Wie in Punkt 6 erwähnt, hilft die Süße der Karotte den Blutzucker zu stabilisieren und wirkt dadurch dem Heißhunger entgegen. Dadurch hilft sie dir, dein Gewicht leichter und besser zu regulieren.



Wöchentlich verschwinden aus unserer Küche übrigens mehrere Kilogramm Karotten in euren Boxen und darüber freuen wir uns. Bestell jetzt deine Wochenbett-Box!




21 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page